mac | Kurzeinführung in Snow Leopard und Dienste

Automator - Dienst

Mit dem Erscheinen von Mac OS X Snow Leopard (10.6) schwärmen alle von der neuen Möglichkeit Dienste in die Programme selber einzubinden. Klar, das klingt alles super und deswegen habe ich mal überlegt, wo ich einen Dienst benötigen könnte. Auf die Schnelle ist mir eingefallen, das ich bisher meinen GPS-Logger Wintec WBT-200 händig auf der Kommandozeile lösche, da in GPSBabel bisher keine Möglichkeit eingebaut wurde, dies dort zu tun.

Wie bin ich also vorgegangen?

Zuerst wird der Automator gestartet, er präsentiert sich mit folgendem Startdialog

Automator - Startdialog

Hier wählen wir die Vorlage „Dienst“ aus.

Es öffnet sich das Automator-Fenster und im rechten Feld seht ihr oben das Spezielle beim Erstellen von Diensten

Automator - Dienstspezifisch

Unter „Dienst empfängt“ könnt Ihr auswählen, was genau das Programm an den nachfolgenden Arbeitsablauf übergeben soll

Automator - Ausgabeauswahl

Und anschließend definieren, ob der Dienst für alle Programme gelten soll oder nur für ein Bestimmtes

Automator - Programmauswahl 2

Jetzt kann man, wie das bei Automator üblich ist, sich einen Arbeitsablauf zusammenziehen. In meinem Fall führe ich einfach eine Befehlszeile auf der Shell aus

/Applications/gpsbabel  -i wbt,erase -f /dev/tty.BT-GPS-SPPslave  -F -

Das Ganze sieht dann im Automator so aus

Automator - Wintec

Wenn man diesen Arbeitsablauf speichert, wird dieser direkt in ~/Library/Services abgelegt.

Wenn man nun in den Systemeinstellungen unter Tastatur schaut, dann findet man in den Tastaturkurzbefehlen unter Dienste

Systemeinstellungen - Tastaturunseren soeben erstellten Dienst.

Wenn wir jetzt das entsprechende Programm öffnen, für den wir diesen Dienst erstellt haben (in meinem Fall GPSBabel), dann finden wir im Menü

GPSBabel+ und Dienste

Und fertig ist unser erster Dienst.

Ich gebe zu, der Dienst ist wirklich einfach, da keine Daten aus dem Programm selber übergeben werden und auch sonst nicht viel passiert. Genauso hätte ich dafür auch ein Skript auf den Desktop legen und diesen mit nem Doppelklick starten können. Aber um aufzuzeigen, wie das alles funktioniert, ist es vielleicht gar nicht so schlecht.

Wie schaut das bei Euch aus? Habt ihr schon Dienste erstellt? Welche täglichen Arbeiten laßt Ihr ab sofort durch Dienste schneller erledigen?

Ein Gedanke zu „mac | Kurzeinführung in Snow Leopard und Dienste

  1. Pingback: controlc.de» Blogarchiv » mac | Dienste oder Was hat sich Apple dabei gedacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.