blog | Nachwehen des Domainwechsels

packing cases
Nachdem ich in diesem Beitrag großartig geschrieben habe, das der Umzug super geklappt hat, habe ich so nach und nach gemerkt, das in den alten Artikeln natürlich auch die Verlinkung zwischen den Artikeln und die eingebundenen Mediendateien auf die alte Domain gemünzt waren. Ich dachte zwar, das ich das alles mit der ReWrite-Regel erschlagen hätte, aber sauberer ist es, wenn man alles gleich in den Artikeln umschreibt. Anfänglich habe ich die Links per Hand umgeschrieben, wenn ich einen verweisenden Artikel überprüft habe. Letztendlich habe ich aber mal ausführlicher die Suchmaschine meines Vertrauens (?) gefüttert und bin dabei auf WebDeMar gestossen. Der Großteil war mir klar und wurde von mir auch schon angepasst. Ich habe nun einfach bestimmten Inhalt in der Datenbank umschreiben lassen. Da ich phpMyAdmin nutzen habe ich da die Datenbank ausgewählt, habe dann die Reiterkarte SQL ausgewählt und habe folgende SQL-Statements ausführen lassen:

UPDATE wp_options SET option_value =
REPLACE(option_value, 'http://www.makomi.de', 'http://controlc.de')
UPDATE wp_posts SET post_content =
REPLACE(post_content, 'http://www.makomi.de', 'http://controlc.de')
UPDATE wp_posts SET guid =
REPLACE(guid, 'http://www.makomi.de', 'http://controlc.de')

Ein Gedanke zu „blog | Nachwehen des Domainwechsels

  1. roulette software

    Ich merke gerade das ich diesen Blog deutlich ofter lesen sollte- da kommt man echt auf Ideen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.