mac | Systemeinstellungen und der lästige Neustart bei applefremden Einstellungsfenstern

System Preferences IconMit dem Umstieg auf 10.6 nervte mich seit einiger Zeit, daß mich die Systemeinstellungen beim Öffnen von applefremden Einstellungsfenstern (wie in meinem Beispiel Flip4Mac WMV) mit der Meldung ‚To use the „Flip4Mac WMV“ preferences pane, System Preferences must quit and reopen.‘ nervt

Flip4Mac WMV - RestartWenn man diesen Dialog bestätigt, dann wird das Einstellungsfenster korrekt geöffnet

Flip4Mac WMV (32-bit)

Warum das Ganze?

Ich brauchte ziemlich lange um zu merken was genau da passiert und möchte meine Erfahrung mit Euch teilen. In 10.6 werden alle Programme (wenn möglich) per Default als 64bit-Version gestartet – so auch die Systemeinstellungen. Manche Einstellungsfenster in den Systemeinstellungen sind aber noch 32bit und genau da liegt das Problem: 32bittige Einstellungsfenster in 64bittigen Systemeinstellungen können nicht gehen.

Wenn man genau hinsieht, dann merkt man auch, was nach dem Neustart der Systemeinstellungen sich verändert hat

System Preferences (32-bit)

Sollten Euch diese Neustarts wie mich einfach nur generven, so öffnet im Finder die Infos zum Programm und setzt das Häkchen bei „Open in 32-bit mode“

System Preferences Info (32Bit)Hat Euch das auch immer genervt? Konnte ich Euch damit helfen oder ist Euch diese Meldung einfach egal?

BTW: Ich versuche die Anleitungen/Erklärungen immer in Deutsch zu halten, aber bei dem Begriff „Preference Pane“ fiel es mir ungemein schwer das deutsche Wort „Einstellungsfenster“ (wie von Apple vorgeschlagen) zu nutzen – es gibt m.E. nicht ganz das her, was es auf Englisch ausdrückt.

Update: Ich habe gemerkt, das die wichtigen Aussagen in diesem Artikel nur in den Bildern zu sehen, aber nicht als reinen Text zu lesen waren. Nicht das ich jetzt behaupten möchte, das dieser Blog barrierefrei wäre, aber man kann ja versuchen drauf zu achten.

4 Gedanken zu „mac | Systemeinstellungen und der lästige Neustart bei applefremden Einstellungsfenstern

  1. fidel

    hehe …. das ist wirklich ein nerver seit 10.6 … aber ich denke das wird sich mit der Zeit hoffentlich durch die Drittentwickler von alleine erledigen.

    Gruss
    fidel

    Antworten
  2. MacMacken

    Solange nicht alle Anwendungen ihre Systemeinstellungen in 64-bit mitbringen, muss man damit leben … mich stört eher, dass man nur immer ein Fenster in den Systemeinstellungen geöffnet haben kann.

    Antworten
    1. makomi Beitragsautor

      Das hat mich bisher nicht wirklich gestört, da ich nichts in den Systemeinstellungen untereinander vergleichen mußte. Oder warum möchtest Du das?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.