mac | Apple Mail und das Füttern von Spamassassin mit Spammails

Ich betreibe meinen eigenen kleinen Mail-Server, auf dem auch eine Filterung nach Spams und Viren mit den OpenSource-Produkten amavisd-new und spamassassin stattfindet. Trotz alledem rutscht die eine oder andere Mail durch, was mich natürlich dazu animiert, meiner Filterkombination diese Mails noch einmal explizit als Spam vorzuwerfen, damit diese dazulernen kann. Ich möchte zeigen, wie einfach man das mit Apple Mail machen kann.

In meinem Postfach habe ich mir einen Ordner (keine Ahnung, warum das bei Apple Mail Mailbox bzw. Postfach heißt) Spam erstellt, dort werden alle unerkannten Spammails hinverschoben.

Dieser Ordner wird nun mit einem Rechtsklick/Archivieren … bzw. über das Menü Postfach/Archivieren … ins Dateisystem exportiert

Der Einfachheit halber lass ich mir den auf den Desktop legen. Im Dateisystem sieht das dann so aus

Eigentlich ist es ein Ordner mit weiteren Dateien bzw. Ordnern drin, MacOSX zeigt das aber vereinfacht als eine Datei an. Dieses Datei/Ordner-Konstrukt wird nun auf den Mail-Server übertragen – ich verwende dazu Cyberduck.

Anschließend öffnet man eine Terminalsession zu Mail-Server wechselt in das Verzeichnis, in das der Spam-Ordner kopiert wurde und verändert zuerst einmal die Zugriffsrechte des Ordners

chmod -R 777 Spam.mbox/

Anschließend wechselt man den Benutzer, da nur der Benutzer den Spam lernen kann, der auch für die Filterung zuständig ist. Bei mir heißt der Benutzer amavis

su amavis

Nun kann man den Lernprozeß anstoßen

sa-learn --spam --mbox Spam.mbox/mbox

Und erhält anschließend die Nachricht

Man kann den ganzen Export und Transferprozess auch mit einem Service automatisieren – dazu war ich bisher aber schlichtweg zu faul 🙂

Wie geht es Euch? Habt Ihr einen Spamfilter? Wenn ja, wie füttert Ihr ihn mit nicht erkannten Spammails?

2 Gedanken zu „mac | Apple Mail und das Füttern von Spamassassin mit Spammails

  1. fidel

    mails laufen auf dem server eines bekannten – spamsetup klingt ähnlich hehe – wenngleich ich mir das zusätzliche manuelle anlernen spare … da nicht Betreiber 😉

    Antworten
    1. makomi Beitragsautor

      Ja, die Kombination Amavisd-new und spamassassin ist recht üblich, wohl auch deshalb, weil die Erfolgsquote nach kurzer Zeit sehr hoch ist. Das zusätzliche Spamlernen ist ein persönlicher Sport von mir 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.