iPhone | Einzelne Daten aus dem Backup zurückspielen

Der ultimative Tipp bei Geschwindigkeitsproblemen des iPhones ist immer das „auf Werkseinstellungen zurückstellen“ – besonders bei neuen Major-Releases von iOS. Damit gehen leider auch immer alle Daten verloren. Die normalen Sachen wie Kalender, Adressen und Co. kann man wieder mit iTunes synchronisieren, aber was ist mit den SMS, der Anrufliste usw.?

Um diese Daten wieder einzuspielen muss folgendes beachtet werden:

  1. Ohne Jailbreak geht gar nix.
  2. Backups werden von iTunes lokal überschrieben, wenn man nach dem Wiederherstellen auf das Einspielen des Backups verzichtet –  also den Backup-Ordner unter /Users/BENUTZERNAME/Library/Application Support/MobileSync immer sichern.
  3. Man braucht Geduld.

Zuerst schauen wir uns mal den Backup-Ordner an

In dem Ordner Backup liegt also (mindestens) ein Ordner mit einer kryptischen Zahlen-/Buchstabenkombination als Namen. Diese Bezeichnung symbolisiert das Gerät. Innerhalb dieses Ordners liegen nun ein Haufen ebenfalls kryptisch bezeichneter Dateien. Es gibt zwar im Netz einige Zordnungen von Bezeichnungen zu Funktionen zu finden, aber ich möchte lieber einen anderen Weg aufzeigen. Dazu nutzen wir das Programm iPhone / iPod Touch Backup Extractor, welches uns mit der sehr aufgeräumten Oberfläche begrüßt.

Nachdem man auf den Button „Read Backups“ gedrückt hat, sieht man eine Auswahlbox mit den vorhandenen Backups (in der Regel nur eins, in meinem Fall ist noch ein iPod zu sehen).

Und hier erkennt man schon, das man den richtigen Backup-Ordner an die richtige Stelle kopiert haben muss, um auf das gewünscht Backup zugreifen zu können. Also vorher am besten den Ordner /Users/BENUTZERNAME/Library/Application Support/MobileSync sichern und darin den entsprechenden Ordner mit den alten, auszulesenden Backupdaten ersetzen.

Nachdem man die Backupdaten eingelesen wurden, kann man nun die zu extrahierenden Daten auswählen.

Für die iOS-internen Datenbanken (hatte ich schon gesagt, das die Daten wie SMS und Anruferliste in iOS in kleine Datenbanken geschrieben werden?) wählen wir ganz unten die iOS Files aus und bestätigen die Auswahl mit „Extract“. Jetzt werden alle gewünschten Daten ausgelesen und in einen gewünschten Ordner extrahiert.

Wenn wir uns den Ordner anschauen, dann sehen wir folgendes

Die für uns relevanten Daten liegen in den Unterordnern von Library.

Jetzt kommen wir zu dem Teil, wie die Daten zurück aufs iPhone gelangen. Dazu benötigen wir erst einmal Jailbreak, da uns Apple verbietet nativ aufs iPhone zu schauen. Wie man ein iPhone ausbrechen läßt erklären inzwischen genug Seiten – die benötigte Software erhält man beim iphone-dev-Team.

Der für uns relevante Teil ist nach dem Jailbreak das Installieren von OpenSSH auf dem iPhone – nur so können wir Daten vom Mac zum iPhone übertragen. Dazu öffnen wir auf dem iPhone Cydia und befolgen die Anweisungen


Ich kann nur dringend dazu raten sofort anschließend das root-Passwort zu wechseln. Dazu nutze ich iTerm, andere mögen mit Apples Terminal auch zufrieden sein – das ist reine Geschmackssache.

Jetzt haben wir endlich Zugriff auf die Dateiebene des iPhones und können uns umschauen. Die für uns relevanten Daten liegen unter /private/var/mobile/Library in den jeweiligen Unterordnern – die Ordner heissen genau so, wie wir sie aus dem iPhone Backup extrahiert haben. Nun können wir die Dateien einfach austauschen, sprich vom Mac aufs iPhone kopieren. Dazu kann man das Kommandozeilen-Tool scp oder aber Cyberduck bemühen. Ich würde zur Sicherheit zum Schluss für die Dateien noch die Besitzer mit

chmod mobile:mobile *

geradebiegen und das iPhone einmal neu starten.

Jetzt sollten die gewünschten Daten wieder alle da sein.

Habt Ihr auch die Erfahrung gemacht, das ein zurückgesetztes iPhone schneller ist als ein Upgrade? Braucht Ihr solch eine Möglichkeit des Restores oder sind Euch die damit verbundenen Daten egal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.